40 Tage Rücksendung
Nur bei uns!
Schneller Versand
24 Stunden ganz um sonst
ABSENDUNG OHNE KOSTEN!
Versandkostenfrei Ab 29 €

Die richtige Katzentoilette für Ihre Katze - wie groß, wo steht sie und wie oft wird sie gereinigt?

Katzentoilette ist die grundlegende und obligatorische Ausstattung des Hauses, in dem eine Katze lebt. Es ist eine Toilette und ein Ort, an dem sich Ihre Katze sicher fühlen muss. Deshalb legen Katzen großen Wert auf ihre Toilette und deren Füllung. Wie wählt man die beste Katzentoilette für eigene Katze aus? Wo sollte sie stehen und wie kann man sie reinigen? Dieses Vademecum sollte jedem Inhaber einer Katze bekannt sein.

Die Probleme damit, dass sich die Katze außerhalb der Katzentoilette löst, sind inzwischen zu einer echten Plage geworden. Dies hängt mit dem Lebensstil zusammen - schlechte Ernährung der Katzen und wenig Bewegung, aber auch mit der unsachgemäßen Nutzung der Katzentoilette. Unzureichende Größe, Form, Gestalt, Katzenfüllung, zu wenig Reinigung, zu häufige Desinfektion - all das kann der Grund sein, warum sich Ihre Katze nicht in der Katzentoilette löst.

Katzen legen großen Wert auf eine gut ausgewählte Katzentoilette und Streu.

Arten von Katzentoiletten:

Kunststofftoilette, Keramikschale

das in der Katzentoilette verwendete Material hat seine Vor- und Nachteile. Die überwiegende Mehrheit der verfügbaren Katzentoiletten sind aus Kunststoff, aber ihre Qualität variiert. Gewöhnliche Plastikschalen sind schon für einige Dutzend Zloty erhältlich, was ermöglicht, sie häufig auszutauschen und sich keine Sorgen über ihre Verfügbarkeit zu machen. Sie sind am weitesten verbreitet und haben alle möglichen Formen, Muster und Größen. Das sie meistens leicht sind, können sie auch einfach bewegt werden. Kunststoff-Katzentoiletten können recht leicht zerkratzt und sehr keimbelastet sein, weshalb eine regelmäßige Hygiene und gründliche Desinfektion der Katzentoilette so wichtig ist. Einige der schönsten und interessantesten Katzentoiletten sind Curver-Küvetten.

Keramiktoiletten sind eine in Polen erfundene Neuheit, die bereits die ganze Welt erobert. Die Keramik ist sehr hygienisch, zeichnet sich durch eine einfache Reinigung und Desinfektion aus. Solche Toiletten sind schwer und beständig, aber nicht gegen Absturz. Sie nehmen keine Gerüche auf, sind kratzfest. Ein großer Vorteil der Keramikschale ist ihre Umweltfreundlichkeit, außerdem sieht sie schön aus und ist eine Art Dekoration für den Raum. Als negativ ist dagegen der hohe Preis zu betrachten.

offene Katzentoilette

die physiologischste aller Katzentoiletten. Dabei kann die Katze frei die Umgebung zu beobachten. Bei offenen Katzentoiletten können sich die Gerüche intensiver verbreiten, und der Kies kann weiter verteilt werden. Häufiges Reinigen der Katzentoilette hilft bei Gerüchen, und eine Matte unter der Toilette bei der Streuung von Streusand.

abgedeckte Katzentoilette (verschließbare Katzentoilette)

sehr praktisch und bequem aus der Sicht des Katzenpflegers. Minimiert die Verbreitung von Kies in der Wohnung und verhindert, dass dieser beim Verschütten ausläuft. An abgedeckten Toiletten kann man auch Kohlefilter einbauen, die Gerüche reduzieren. Katzen, die zuvor offene Katzentoiletten benutzt haben, können beim ersten Kontakt mit einer verschließbaren Toilette erschreckt werden. Stellen Sie dann die Katzentoilette ohne Deckel so hin, dass Ihre Katze sie sehen kann, und bewegen Sie sich dann langsam näher an den Deckel, um ihn schließlich auf den Boden zu legen. Es ist auch eine gute Idee, die Tür der abgedeckten Katzentoilette zu entfernen, da dies meistens das Problem für Katzen ist. Die Tür beschränkt vollständig die Sichtweite der Katze, sie beeinträchtigt auch oft den Katzenfell und ihre Wirbelsäule. Sobald die Tür entfernt wird, sollte die Katze die verschlossene Katzentoilette akzeptieren

Siebkatzenklo

kann sowohl offen als auch verschließbar sein. Solche Katzentoiletten haben ein Sieb, das über dem Boden angebracht ist. Durch den Siebvorgang fällt der Kies oder Sand ab, während der Abfall und die verklumpten Teile des Kieses auf dem Sieb bleiben und leicht entsorgt werden können. Katzentoiletten mit Sieb funktionieren nicht bei Katzen mit häufigen Magenproblemen (loser Stuhl oder wenig Kot). Für diese Toiletten wird Klumpkies empfohlen.

selbstreinigende Katzentoilette

die neueste Art von Katzentoiletten. Sie sind mechanisiert und ein spezieller Rotor gräbt den Kies auf und entfernt dadurch schmutzige Reste. Sie werden in einem zusätzlichen Behälter gesammelt, aus dem die dann entsorgt werden können. Der vorgesehene Raum für schmutzige Reste ist ziemlich groß, so dass der Kot dort ziemlich liegen kann, was für eine Katze unangenehm riecht, aber auch gefährlich wegen der Bakterien und Parasiten sein kann, die sich dort entwickeln können. Solche Katzentoilette werden nur für stabile und verhaltenssichere, gesunde Katzen empfohlen. Auch die selbstreinigenden Katzentoiletten sind für Katzenohren laut und sorgen für Verwirrung.

Nicht jede Katze wird eine abgedeckte Katzentoilette akzeptieren. Eine offene Katzentoilette passt am besten zu den Gewohnheiten der Katze.

Größe der Katzentoilette - vieles hängt vom Alter und der Rasse der Katze ab

Ihr Kätzchen braucht wegen seiner geringen Körpergröße keine sehr große Katzentoilette. Es wächst jedoch schnell und man muss die Katzentoilette durch eine größere ersetzen. Also, wie groß ist das Katzenklo, das man auswählen muss? Die Katze sollte sich darin frei umdrehen können, ein paar Schritte vor und zurück gehen können. Die Länge der Katzentoilette darf nicht kürzer sein als die Katze selbst und wenn es sich um eine verschließbare Katzentoilette handelt, sollte die Abdeckung den Kopf der Katze nicht berühren.

Bei der Auswahl einer Katzentoilette für Kätzchen und ältere Katzen ist zu beachten, dass sie vor allem im Eingangsbereich niedriger aufgebaut ist. Besonders ältere Katzen können es schwierig finden, durch hohe Randbereiche zu kommen. Dies steht im Zusammenhang mit altersbedingten Veränderungen, Gelenk- und Wirbelsäulenschmerzen, Rheuma. Sie assoziieren den Schmerz mit dem der Katzentoilette selbst und beginnen möglicherweise, sie zu vermeiden.

Für Katzen großer Rassen gibt es speziell vorbereitete größere Toiletten, dies sind xxl-Toiletten, z.B. eine Toilette für Maine Coon oder für die britische Katze. Große Katzen mit einer zu kleinen Katzentoilette können sich sogar versehentlich außerhalb der Katzentoilette lösen. Die verschließbaren Katzentoiletten reduzieren dieses Problem ein wenig, aber dann können die Toilettenwände ständig verschmutzt sein.

In Häusern, in denen mehr als eine Katze lebt, wird empfohlen, dass die Anzahl der Katzentoiletten der Anzahl der Katzen entspricht, und es ist am besten, eine zusätzliche Katzentoilette aufzustellen. Die +1-Regel ist besonders wichtig in Wohnungen mit 2-3 Katzen, bei mehreren Katzen kann man die Beziehungen zwischen den Katzen beobachten und so viele Katzentoiletten aufstellen, wie die Bedingungen es erlauben. Denken Sie daran, dass es immer besser ist, eine Katzentoilette zu viel als zu wenig zu haben.

Die Katzentoilette für Kätzchen muss nicht sehr groß sein, aber es muss berücksichtigt werden, dass die Katze schnell herauswächst und Sie eine neue, größere Katzentoilette kaufen sollten.

Katzentoilette aufstellen - wo stellen Sie die Katzentoilette für Ihre Katze hin?

Nachdem die Größe der Katzentoilette und ihre Füllung gewählt wurde, geht es nun darum, die Katzentoilette gut zu positionieren. Das Katzenklo ist eine Katzentoilette und es ist offensichtlich, dass hier ein ruhiger Ort geeignet sein wird.

Die Katzentoilette sollte an einem selten betretenen abgelegenen Ort sein, wo Ruhe und Frieden herrscht. Es ist nicht empfehlenswert, die Katzentoilette an folgenden Orten aufzustellen:

  • Flur - wo es viele neue Gerüche, ständige Bewegung und Geräusche gibt
  • unter dem Fernseher/Radio/am Trockner/an der Waschmaschine/sonstigen geräuschproduzierenden Gegenständen
  • Im Bereich der Durchgänge
  • in der Küche - aus hygienischen Gründen und an der Stelle, an der die Katze frisst

Aus hygienischen Gründen sollte die Katzentoilette nicht in der Nähe von Futter- oder Wasserschüsseln platziert werden. Katzen gehen instinktiv nach einer Mahlzeit oder einem Getränk weg und suchen sich einen weit entfernten Ort, um ihre physiologischen Bedürfnisse zu befriedigen. Wenn die Katzentoilette zu nahe an eine Speise- oder Wasserschale gestellt wird, kann es zu Appetitlosigkeit und Durst führen oder die Katzentoilette kann nicht mehr benutzt und es kann auch vorkommen, dass sich die Katze außerhalb der Katzentoilette löst.

Die Katzentoilette sollte an einem ruhigen und abgelegenen Ort stehen.

Hygiene der Katzentoilette - wie man sich darum kümmert und wie oft wechselt man Kies in der Katzentoilette?

Die Katzentoilette muss regelmäßig gepflegt und gereinigt werden. Je nach Material ist die Häufigkeit der Reinigung leicht unterschiedlich. Keramikschalen sind sehr widerstandsfähig gegen die Bildung von Kratzern, in denen Bakterien wachsen können, und nehmen Gerüche nicht auf. Standard Kunststoff-Katzentoiletten sollten mindestens einmal im Monat komplett mit heißem Wasser gewaschen und desinfiziert werden, z.B. mit Spiritus, oxidiertem Wasser oder kochendem Wasser. Bei mehr Katzen sollte man es öfter tun. Vor der Entfernung des restlichen Kieses muss die gesamte Katzentoilette gewaschen werden.

Nachdem man den Schmutz an den Wänden oder auf dem Boden der Schale bemerkt hat, ist es am besten, die Toilette früher zu waschen und nicht zu warten, bis ein Monat vorbei ist. Katzen sind viel geruchsempfindlicher als Menschen, alle Gerüche sind intensiver und besonders unangenehm.

Man muss daran denken, dass ein zu häufiger Austausch des gesamten Kieses und eine vollständige Reinigung der Katzentoilette genauso schlecht wie eine seltene Reinigung ist. Ein wöchentlicher Austausch stört zum Beispiel das Sicherheitsgefühl Ihrer Katze und hat zur Folge, dass Geruchsspuren der Katze verloren gehen. Katzenkot und -urin sind Indizien und wichtige Informationen, die Katzen durch Riechen lesen. Sie verbleiben auf dem Rest des Kieses, auch nachdem der Abfall aus der Schale entfernt wurde, aber durch Waschen und Desinfektion werden diese Spuren zerstört. Je nachdem, wie oft die Katzentoiletten benutzt werden und wie viele Katzen im Haus sind, kann die Zeit bis zur Reinigung variieren, aber normalerweise beträgt sie etwa einen Monat.

Die Füllung des Kastens hängt von den Vorlieben der Katze und ihrer Pflegerin ab. Man kann zwischen Holz, Bentonit, Silikon oder Sandkies wählen. Aber das Wichtigste ist die Menge. Katzen vergraben die Abfälle nach dem Kotabsatz stark und dieses Verhalten ist völlig natürlich. Die Mindesthöhe des Kieses sollte 5 cm betragen. Es ist wichtig, daran zu denken, dass einige Katzen lieber mehr und andere eher weniger haben möchten. Der Abfall sollte täglich so oft wie möglich gewechselt werden, damit die Katzentoilette sauber und einsatzbereit ist. Bei einer kleinen Menge Kies kann man etwas mehr zuschütten, und wenn die Toilette gereinigt werden soll, kann man Kies in die frische Toilette schütten.

Wenn wir sehen, dass die Katzenstreu der Katze nicht passt, sollten wir sie austauschen. Zu harter Kies schmerzt und reizt die Katzenpfoten, was dazu führen kann, dass sich die Katze auf das Bett, d.h. auf weiche und empfindliche Oberflächen, löst.

KATZENTOILETTEN

Wenn Sie feststellen, dass Ihre Katze die Katzentoilette nur ungern benutzt, sollten Sie immer zuerst gesundheitliche Überlegungen ausschließen. Nach dem Prüfen und Eliminieren der ev. Krankheit kann die Kiesauswahl oder Position der Katzentoilette getestet werden. Die Katzen an einem sauberen und hygienischen Ort zu halten, verbessert nicht nur den Komfort ihres Lebens, sondern auch den aller Mitglieder des Haushalts.

Karolina Łuszczyk