40 Tage Rücksendung
Nur bei uns!
Schneller Versand
24 Stunden ganz um sonst
ABSENDUNG OHNE KOSTEN!
Versandkostenfrei Ab 29 €

Läufigkeit beim Hund - wie sieht das aus und wie geht man mit den Symptomen um

Läufigkeit bei Hunden ist ein Zeitraum von etwa 3 Wochen in dem reproduktiven Zyklus. Zu diesem Zeitpunkt ist die Hündin zur Besamung fähig. Es gibt Veränderungen in ihrem Körper und Verhalten. Für die Gesundheit des Tieres und für die bewusste Planung möglicher Würfe sollte das Tier während der Läufigkeit sorgfältig beobachtet werden.

Ein charakteristisches Symptom für Läufigkeit bei einer Hündin (anders gesagt Brunst) ist Blutungen aus den Geschlechtswegen. Aber es ist nicht dasselbe wie die Menstruation bei Frauen. Läufigkeit ist die einzige Zeit, in der sich eine Hündin fortpflanzen kann.

Nur bei Läufigkeit ist die Hündin zur Besamung fähig.

Wann ist die erste Läufigkeit zu erwarten?

Die Läufigkeit bei einer Hündin ist ein Zeichen der Geschlechtsreife. Die erste Läufigkeit tritt in der Regel zwischen 6 und 12 Monaten im Leben einer Hündin auf. Bei kleinen Hunderassen tritt die Läufigkeit frühestens auf, bei größeren Rassen sogar schon im Alter von 20-24 Monaten. Es wird angenommen, dass das Fehlen der ersten Läufigkeit nach zwei Jahren ein Zeichen von Pathologie ist und eine Beratung beim Tierarzt erfordert. Bei gesunden Hündinnen kommt es im Laufe des Lebens immer wieder zur Läufigkeit, aber mit dem Alter können die Abstände zwischen den Läufigkeitszeiten länger werden.

Wie lange dauert die Läufigkeit und wie oft kommt sie vor?

Die Läufigkeitszeiten treten alle 6-7 Monate auf. Bei größeren Rassen kann diese Zeit bis zu einem Jahr länger sein. Bei kleinen Hunden hingegen kann die Läufigkeit sogar 3 mal im Jahr auftreten.

Brunst dauert 3-4 Wochen. Fälle, in denen sie länger sind oder zu selten auftreten, sind Indikationen für einen Tierarztbesuch. Es lohnt sich zu wissen, dass Hündinnen manchmal die sogenannte stille Brunstzeiten durchlaufen, d.h. fast ohne Symptome. Dann gibt es keine Blutung. Aber das bedeutet nicht, dass es keine Empfängnis geben kann. Der Verdacht auf diese Art von Läufigkeit sollte mit ähnlicher Aufmerksamkeit wie die normale Brunstzeit beobachtet werden.

Ein charakteristisches Symptom für Läufigkeit bei einer Hündin (anders gesagt Brunst) ist Blutungen aus den Geschlechtswegen.

Wann ist die erste Läufigkeit zu erwarten?

Die Läufigkeit bei einer Hündin ist ein Zeichen der Geschlechtsreife. Die erste Läufigkeit tritt in der Regel zwischen 6 und 12 Monaten im Leben einer Hündin auf. Bei kleinen Hunderassen tritt die Läufigkeit frühestens auf, bei größeren Rassen sogar schon im Alter von 20-24 Monaten. Es wird angenommen, dass das Fehlen der ersten Läufigkeit nach zwei Jahren ein Zeichen von Pathologie ist und eine Beratung beim Tierarzt erfordert. Bei gesunden Hündinnen kommt es im Laufe des Lebens immer wieder zur Läufigkeit, aber mit dem Alter können die Abstände zwischen den Läufigkeitszeiten länger werden.

Wie lange dauert die Läufigkeit und wie oft kommt sie vor?

Die Läufigkeitszeiten treten alle 6-7 Monate auf. Bei größeren Rassen kann diese Zeit bis zu einem Jahr länger sein. Bei kleinen Hunden hingegen kann die Läufigkeit sogar 3 mal im Jahr auftreten.

Brunst dauert 3-4 Wochen. Fälle, in denen sie länger sind oder zu selten auftreten, sind Indikationen für einen Tierarztbesuch. Es lohnt sich zu wissen, dass Hündinnen manchmal die sogenannte stille Brunstzeiten durchlaufen, d.h. fast ohne Symptome. Dann gibt es keine Blutung. Aber das bedeutet nicht, dass es keine Empfängnis geben kann. Der Verdacht auf diese Art von Läufigkeit sollte mit ähnlicher Aufmerksamkeit wie die normale Brunstzeit beobachtet werden.

Was ist während der Läufigkeit zu tun?

Wenn die Hündin nicht zur Fortpflanzung bestimmt ist, ist die Läufigkeit eine Zeit, in der die Betreuungsperson sehr darauf achten muss, damit die Hündin nicht befruchtet wird . Während der Spaziergänge sollte sie an der Leine gehalten werden, man sollte sich auf das Spielen konzentrieren, Orte vermeiden, die von anderen Hundebesitzern aufgesucht werden. Wenn Ihr Hund während der Läufigkeit im Garten spielt, können Sie ihn nicht unbeaufsichtigt lassen. Eine wirksame Methode, um eine ungewollte Trächtigkeit zu verhindern, ist die Kastration, nach der die Hündin unfruchtbar wird.

Während der Läufigkeit der Hündin, besteht das Problem darin, das Haus sauber zu halten. Blutungen aus dem Genitaltrakt bedeutet: Flecken auf Teppichen, Möbeln. Die Lösung kann sein, Ihr Haustier mit Spezialhöschen mit austauschbaren Hygienepolstern auszustatten. Die Hündin sollte sie jedoch nicht die ganze Zeit tragen, da dies die Aufrechterhaltung der Hygiene um die Vulva herum unmöglich machen würde, was zu einer Infektion führen könnte.

Szymon Wiszcz

Kommentare

keine Meinung

Neue Nachricht (Post)