40 Tage Rücksendung
Nur bei uns!
Schneller Versand
24 Stunden ganz um sonst
ABSENDUNG OHNE KOSTEN!
Versandkostenfrei Ab 29 €

Warum fressen Katzen Gras? Welches Gras ist für Katzen geeignet?

Katzengras ist keine spezielle Sorte für Vierbeiner. Es handelt sich um eine Mischung aus Graspflanzen, die für Katzen sicher zu fressen sind und ihre instinktiven Bedürfnisse befriedigen. Welche Eigenschaften sollte Katzengras haben? Warum fressen Katzen Gras?

Katzen sind obligatorische Fleischfresser, die sich in der Natur fast ausschließlich von Nagetieren, kleinen Reptilien und Amphibien sowie Vögeln ernähren. Dennoch ist zu beobachten, dass sowohl Tiere, die wild leben als auch Schoßkatzen gerne die Pflanzen beißen. Dies ist durch die physiologischen Bedürfnisse der Katzen gerechtfertigt. Es lohnt sich also, einer vierbeinigen Katze Zugang zum sogenannten "Katzengras" zu gewähren. Andernfalls kann man vermuten, dass die Katze Topfblumen frisst, was nicht nur zur Zerstörung der Dekoration des Hauses führt, sondern vor allem dazu, dass die Pflanzen für Katzen giftig sein können.

 

Katzengras hilft Ihrer Katze, Haarballen (Bezoar) zu entfernen.

 

Katzengras - warum essen die Vierbeiner es?

Der Organismus der Katze ist nicht an die Verdauung pflanzlicher Nahrung angepasst. Die grünen Teile der Pflanzen scheinen jedoch eine wichtige Rolle in der Ernährung einer Katze zu spielen. Es gibt mehrere Theorien über das Phänomen der Liebe der Katzen zum Gras. Die häufigste Ansicht ist, dass die Katzen durch den Verzehr von Gras den Verdauungstrakt reinigen. In ihrem Verdauungstrakt befindet sich so genannter Bezoar, d.h. Haarballen, die während ständiges Putzen verschluckt wurden. Katzen sind sehr hygienisch, so dass die Menge des Fells, die sie schlucken, groß genug ist, um eine Magenschleimhautentzündung zu verursachen. Der Verzehr von Gras führt dazu, dass Katzen erbrechen, damit sie ihren Magen von Bezoaren und unverdauten Nahrungsresten leeren können.

 

Nach einer anderen Theorie erhalten Katzen organische Verbindungen aus dem Gras. Einige Forscher glauben, dass die Vierbeiner Folsäure (die unter anderem an der Synthese von Hämoglobin beteiligt ist) oder Chlorophyll (das antiseptische, entzündungshemmende und antioxidative Eigenschaften hat) benötigen. Diese Theorie wird jedoch nicht vollständig bestätigt.

 

Was ist Katzengras?

Katzengras ist in jeder Tierhandlung erhältlich. Sein Preis übersteigt in der Regel nicht ein paar Euro. Das Produkt kann in Form von selbstaussäendem Saatgut oder als fertiges Gras für Ihre Katze in einem Topf angeboten werden.

Die Produzenten bezeichnen verschiedene Arten von Graspflanzen als "Katzengras" - meist Mischungen. Dazu können Getreide wie Gerste und Hafer gehören. Sie sind sanft und völlig sicher für die Vierbeiner. Andere Pflanzen, die Katzengras genannt werden, sind Papyrus oder Grünlilie. Papyrus ist von Katzen gut vertragen, hat aber härtere Fasern als Getreide, so dass Katzen manchmal ihre Mundhöhle oder ihre Speiseröhre mit scharfen Halmen verletzen. Grünlilie hingegen ist wirksam, um Erbrechen bei Katzen auszulösen, aber ihre Blätter sammeln Giftstoffe (z.B. Nikotin) und geben sie an Organismus der Katze ab.

 

Es ist wichtig, sicherzustellen, dass ausgewähltes Gras für die Katzen sicher ist, und ob es zu harten und scharfen Halme nicht hat.

 

Welche Eigenschaften sollte Katzengras haben?

Beim Einkauf von Katzengras sollte die Gesundheit und Sicherheit des Tieres an erster Stelle stehen. In dieser Hinsicht ist Getreide die optimale Wahl - es hat weiche Halme, ist leicht anzubauen und wächst schnell. Wenn Sie das Katzengras selbst anbauen wollen, können Sie in Bioläden nach geeignetem Saatgut suchen. Darüber hinaus können Sie sicher sein, dass sich keine Chemikalien in den Halmen befinden.


Wenn Sie eine Fertigmischung oder Katzengras im Topf kaufen, lohnt es sich, einen Blick auf den Boden zu werfen. Er sollte nicht schlecht riechen und keine Spuren von Schimmel haben. Sie können normalen Erdboden verwenden, um das Katzengras selbst einzupflanzen, aber es ist möglich, dass Ihre Katze es ausgräbt. Eine Alternative ist Katzengras auf einer feuchten Watte oder Lignin.

 

 

 

Szymon Wiszcz

Kommentare

keine Meinung

Neue Nachricht (Post)