40 Tage Rücksendung
Nur bei uns!
Schneller Versand
24 Stunden ganz um sonst
ABSENDUNG OHNE KOSTEN!
Versandkostenfrei Ab 29 €

Welches Heu für das Kaninchen?

Warum ist Heu in der Ernährung von Kaninchen so wichtig?



Kaninchen müssen unbegrenzten Zugang zu frischem Heu haben. Vor allem hält es das Gleichgewicht in der Darmflora, insbesondere im Blinddarm, aufrecht. Das Kauen von Heu und das Wenden von einer Seite zur anderen im Mund ermöglicht es, die entsprechende Länge der Backenzähne und deren gleichmäßige Abnutzung zu sichern. Die langen Fasern tragen auch dazu bei, den Nahrungsinhalt zu bewegen.


Grasheu ist am besten, vor allem wegen der reduzierten Menge an Proteinen und Kalzium. Der beliebteste ist der Wiesen-Lieschgras. Darüber hinaus werden empfohlen: Rispengräser, Trespen, Schwingel, Lolch.

Eine andere Art sind Luzerne und Klee. Sie haben einen hohen Eiweiß- und Kalziumgehalt. Sie sind für Tiere während der Wachstumsperiode empfehlenswert, und ihre Menge im Futter der Tiere nach der Wachstumsperiode sollte nicht signifikant sein.

 

Das Kaninchen hält ein ganzes Heubündel im Maul. Er hat viel auf einmal genommen, um sie zu kauen, muss er die Portionen in kleinere Stücke teilen.

 

Heuauswahl für Kaninchen


Wenn das Kaninchen nicht mit kommerziellem Futter gefüttert wird, lohnt es sich, ihm Heu zu geben, das aus verschiedenen Pflanzenarten besteht. Heu aus dem so genannten ersten Schnitt (meist im Juni) ist in der Regel nährstoffärmer und reicher an anderen Nährstoffen. Die wichtigste Regel ist, dass jedes Heu besser ist als kein Heu. Trotz seiner sehr wichtigen Rolle in der Ernährung kann Heu nicht sein einziges Element sein. Es ist auch einen Versuch wert, Heu aus guten Quellen zu beziehen. Die Art des Bodens, auf dem die Pflanzen wachsen, spiegelt sich später in ihrer Zusammensetzung wider. Keine Art von Heu die Ernährungsbedürfnisse von Kaninchen wird  vollständig befriedigen . Das Heu deckt etwa 35% des täglichen Kalorienbedarfs (dank der Darmgärung).

 

 

 Die Texte auf dem Blog sind keine medizinischen Ratschläge und ersetzen nicht den Besuch beim Tierarzt.


 

Kommentare

keine Meinung

Neue Nachricht (Post)