40 Tage Rücksendung
Nur bei uns!
Schneller Versand
24 Stunden ganz um sonst
ABSENDUNG OHNE KOSTEN!
Versandkostenfrei Ab 29 €

Wie berechnet man das Alter eines Hundes? Wie viele Menschenjahre sind es?

Das Alter des Hundes ist ein wichtiges Thema für die Pflege des Hundes. Ein Zweijähriger sollte anders behandelt werden als ein Senior, auch wenn es auf den ersten Blick keine Unterschiede zwischen ihnen gibt. Um das Alter eines Hundes und seine Bedürfnisse besser einschätzen zu können, wird es grob in Bezug auf das menschliche Alter berechnet.

Hunde reifen viel schneller als Menschen und ihr Leben ist viel kürzer. Obwohl sie die gleichen Phasen der altersbedingten Veränderungen durchlaufen wie der Mensch, ist die Beziehung zwischen dem Alter eines Hundes und dem des Menschen nicht linear. Es ist daher schwierig, einen zuverlässigen Algorithmus zu erstellen, der das Alter eines Hundes in Menschenjahre umrechnet.

Im Alter von 4 Monaten wachsen Individuen verschiedener Rassen ähnlich schnell auf, aber mit jedem weiteren Monat werden die Unterschiede größer.

Das Alter der Hunde und die verschiedenen Phasen ihres Lebens

Es gibt viele Schwierigkeiten bei der Bestimmung der Beziehung zwischen dem Alter eines Hundes und seinem Lebensabschnitt. Zunächst einmal gibt es eine Diskrepanz in der Lebenserwartung der verschiedenen Rassen. Im Durchschnitt werden Hunde 10-12 Jahre alt. Allerdings können Individuen kleiner Rassen bis zu 20 Jahre überleben, während einige Riesenrassen nicht mal 8 Jahre überleben. Natürlich hängt die Lebenserwartung auch von den persönlichen Eigenschaften, dem Lebensstil und der Art und Weise ab, wie der Besitzer sich um die Tiere kümmert.

Die präzise Zuordnung der Lebensabschnitte eines Hundes mit seinem Alter ist vor allem während der Welpenzeit möglich (z.B. durch Beobachtung von Veränderungen im Gebiss des Tieres). Im Alter von 4 Monaten wachsen Individuen verschiedener Rassen ähnlich schnell auf, aber mit jedem weiteren Monat werden die Unterschiede größer. Kleine Hunde können z.B. die Geschlechtsreife bereits im Alter von ca. 6-8 Monaten erreichen, während große Hunde die Geschlechtsreife erst kurz vor ihrem zweiten Geburtstag erreichen können. Mit der Zeit werden die Diskrepanzen zwischen den Lebensabschnitten der vierbeinigen Tiere verschiedener Rassen und ihrem Alter immer größer.

Wie berechnet man das Alter eines Hundes?

Wenn das Schicksal eines Hundes von einem Welpen bekannt ist, weiß man meist genau, wie alt er ist. Und wie bestimmt man das Alter eines aus dem Tierheim adoptierten Hundes? Es zeigt sich vor allem im Zustand der Zähne, nämlich in der Abrasion einzelner Zahngruppen. Das Alter des Vierbeiners lässt sich auch durch die Beobachtung seiner Augen abschätzen - mit der Zeit werden sie immer dunkler. Bei dunkel gefärbten Hunden ist ein sichtbares Zeichen des Alterns auch die Farbe des Fells, auf dem graue Haare zu sehen sind.

Das Alter des Vierbeiners lässt sich auch durch die Beobachtung seiner Augen abschätzen - mit der Zeit werden sie immer dunkler.

Ist es möglich, das Alter eines Hundes in Menschenjahre umzurechnen?

Um die Bedürfnisse Ihres Tieres besser zu verstehen, versuchen die Betreuer oft, sein tatsächliches Alter in das eines Menschen umzurechnen. Seit vielen Jahren glaubt man, dass ein Jahr des Vierbeiners etwa 7 Jahren des menschlichen Lebens entspricht (ab dem ersten Geburtstag, wenn der Hund mehr oder weniger in einem solchen Entwicklungsstadium ist wie Menschen im Alter von 13-18 Jahren). Diese Annahme basierte auf der Tatsache, dass ein Mensch statistisch gesehen 7 mal länger lebt als ein Hund. Die Wissenschaftler glauben, dass dies eine zu starke Vereinfachung ist.

Es wurde lange nach einem Algorithmus gesucht, mit dem das Alter eines Hundes mit größerer Genauigkeit in Menschenjahre umgerechnet werden kann. Kürzlich schlugen Genetiker von der Universität von Kalifornien in San Diego vor, einen Indikator zu verwenden - um das "menschliche" Alter eines Hundes zu kennen, multiplizieren Sie den natürlichen Logarithmus seines tatsächlichen Alters mit 16 und addieren Sie dann 31. Die obige Methode ist nicht perfekt, da sie auf der Basis von Retriever-Labradoren entwickelt wurde. Die Hunde verschiedener Rassen altern unterschiedlich. Außerdem verändert sich bei Hunden die Geschwindigkeit des Alterns im Laufe des Lebens anders als beim Menschen.

Man kann wahrscheinlich kein universales Verfahren zur Umrechnung des Hundenalters in das menschliche Alter finden. In den Tabellen, die diese Beziehung veranschaulichen, werden meist vierbeinigen Hunden - ab dem zweiten Lebensjahr (dann sind Hunde etwa 25 Menschenjahre alt) - 4-5 Jahre hinzugefügt. Die Rasse oder das Gewicht des Tieres wird nicht berücksichtigt, so dass dies nur als Orientierungssrichtwert betrachtet werden sollte.

Um die Bedürfnisse Ihres Tieres besser zu verstehen, versuchen die Betreuer oft, sein tatsächliches Alter in das eines Menschen umzurechnen.

Warum lohnt es sich das Alter Ihres Hundes kennen?

Es ist schwierig, das Alter eines Hundes in Menschenjahren genau umzurechnen, aber es ist wert, die Besonderheiten der einzelnen Lebensabschnitte des eigenen Haustiers zu kennen, um den Hund optimal zu versorgen. Dieses Wissen ermöglicht es:

  • die richtige Wahl des Futters,
  • Anwendung einer geeigneten veterinärmedizinischen Prophylaxe,
  • Anpassung des Niveaus der körperlichen Aktivität an die Fähigkeiten des Hundes

Der richtige Umgang mit diesen Problemen hat einen erheblichen Einfluss auf die Gesundheit und die Lebenserwartung Ihres Hundes.

Szymon Wiszcz