40 Tage Rücksendung
Nur bei uns!
Schneller Versand
24 Stunden ganz um sonst
ABSENDUNG OHNE KOSTEN!
Versandkostenfrei Ab 29 €

Haarballen bei der Katze? Ratschläge des Tierarztes

Katzen schätzen es natürlich, ihr Fell sauber zu halten, deshalb verbringen sie einen Großteil ihrer Freizeit damit, ihr Fell mit ihrer rauen Zunge zu lecken. Aber was passiert als Nächstes mit den toten Haaren und dem Schmutz, den unsere Katzen  von ihrem Fell lecken? All dies gelangt direkt in ihren Verdauungsapparat und wird auf natürliche Weise mit dem Kot entfernt oder in Form von Spucke zurückgeführt - die Haare in Katzenkot sind also physiologisch gesund. Es gibt jedoch Situationen, in denen dieser Prozess gestört wird und unsere Katze durch die Haare im Verdauungssystem wirklich in Gefahr ist.

 

Welches sind die am meisten gefährdeten Katzen?

Langhaarige und dicht behaarte Katzen sind am anfälligsten, da sie am leichtesten Pilobezoar oder Haarballen entwickeln, die den Verdauungstrakt verstopfen können. Kurzhaarige Katzen können jedoch auch diese Probleme haben, insbesondere beim intensiven Haaren und um die Zeit der Krankheit herum, wenn eine erhöhte Menge an Haaren vorhanden ist. Es gibt auch Personen, die übermäßig hygienisch, manchmal nervös sind, was ebenfalls zur Ansammlung von Haaren im Magen und Darm unserer Tiere führen kann. Wenn Sie ein Haustier in einer der Risikogruppen haben, sollte es unter Ihrem wachsamen Auge bleiben, damit Sie die ersten Anzeichen einer Magen-Darm-Verstopfung nicht übersehen.

 

Bury kot gryzie swojego pazura. Pielęgnacja pazurów jest jednym z elementów rytuału zachowania higieny u kotów.

 

Was sind die Symptome?

Die Symptome hängen vor allem von der Größe der gebildeten Haarballen ab und davon, ob sie sich im Magen befinden oder in den Darm gelangt sind, was zur Obstruktion führt. Im Falle einer irritierenden Wirkung von Pilobezoaren auf die Magenschleimhaut können wir erfolglose Versuche beobachten, nach dem Essen und Trinken Nährstoffe zurückzugeben oder sich zu erbrechen. Unser Haustier verliert allmählich an Gewicht, und sein Appetit ist in der Regel eingeschränkt. Wenn Haarballen in den Darm gelangen, kommt es zu Störungen beim Transport der Nahrung, Verstopfung, Apathie, Appetitlosigkeit, Blähungen und einer radikalen Verschlechterung des Allgemeinzustandes unseres Haustieres.

 

Wenn Sie den Verdacht haben, dass es sich um einen vermuteten Anfall handelt, kann Ihr Tierarzt zur Bestätigung der Diagnose zusätzliche Untersuchungen wie einen abdominellen Ultraschall oder ein Kontrast-Röntgenbild anordnen. In Fällen mit milderem Verlauf werden Behandlungsmethoden eingesetzt, um die Ausscheidung von Haarballen zu erleichtern, hauptsächlich durch die Verabreichung von Ad-hoc-Gleitmitteln wie Antidepressiva, rektal verabreichte Glyzerinzäpfchen oder die Durchführung von Einläufen. Katzen stehen jedoch oft unter tierärztlicher Obhut, wenn der Verdauungstrakt stark verstopft ist, der möglicherweise durch eine Tropfbehandlung stabilisiert werden muss, und wenn die Haarballen eine beträchtliche Größe erreichen, werden sie chirurgisch entfernt.

 

Wie können Sie verhindern, dass Ihre Katze wegen Haarballen leidet?

 

Wie bei den meisten Gesundheitsproblemen ist die Vorbeugung am wichtigsten. Sie ist besonders wichtig bei Katzen von Rassen, die dazu neigen, Haarballen zu bilden, und bei diesen Tieren, bei denen es bereits zu Verstopfungen des Verdauungssystems durch Fellansammlungen gekommen ist. Es gibt viele Möglichkeiten, die Bildung von Haarballen zu verhindern. Grundlage ist die regelmäßige Haarpflege mit Bürsten und Kämmen, die auf den Haartyp abgestimmt sind. Dadurch wird der Verdauungsapparat unseres Haustiers vor einer Belastung durch natürlich ausfallende tote Haare geschützt.  Dies ist besonders wichtig während Perioden mit übermäßigem Ausfall des Unterfells, vor allem im Frühjahr und Frühsommer. Leider lässt sich nicht jede Katze kämmen, was diese Art der Behandlung sowohl zu Hause als auch in den Friseursalons sehr schwierig macht. Eine weitere natürliche Möglichkeit, Ihr Haustier zu schützen, besteht darin sicherzustellen, dass es Zugang zum richtigen Gras hat, das ihm hilft, seine Magen- und Darmhaare zu entfernen. Auf dem Markt sind fertige Saatgutmischungen erhältlich, die es erleichtern, zu Hause Gräser anzubauen, die das einwandfreie Funktionieren des Verdauungssystems Ihrer Katze unterstützen. Wir verfügen auch über eine breite Palette von Entschäumungsfuttermitteln mit einem erhöhten Anteil an Fasern und glitschigen Substanzen, die bei der Beseitigung von Fusseln im Alltag helfen. Wenn Sie sich nicht für diese Art von Futter entscheiden, lohnt sich der Kauf einer Entschäumungspaste, deren Dosierung angepasst wird, je nachdem, ob Ihre Katze eine intensive Behandlung oder einen prophylaktischen Schutz benötigt. Geschmacksstoffe, die Verbindungen enthalten, die helfen, Magen und Darm zu reinigen, können ebenfalls verwendet werden, aber in Fällen eines erheblichen Risikos sollte dies nicht die Grundlage für den Schutz sein. Die regelmäßige Verabreichung von Ölen oder flüssigem Paraffin ist bei den Besitzern beliebt, aber es ist nicht ratsam, insbesondere wenn eine längere Verabreichung aufgrund negativer Auswirkungen auf Leber, Bauchspeicheldrüse und nachteiliger Auswirkungen auf den Mechanismus der ordnungsgemäßen Absorption einiger Verbindungen aus dem Darm in den Körper notwendig ist. In der Praxis stoße ich auch auf die Idee, Katzen Abführmittel zu verabreichen, was wegen der Gefahr einer Darmperforation im Falle einer Verstopfung absolut nicht zu empfehlen ist.

 

Gewöhnlich beschränkt sich die übermäßige Ansammlung von Haaren im Verdauungssystem einer Katze auf die Unannehmlichkeiten wiederkehrender Verstopfung, aber es gibt Zeiten, in denen die Gesundheit oder sogar das Leben unserer Katze in Gefahr ist, weshalb tägliche Vorbeugung und sorgfältige Beobachtung so wichtig sind, um die ersten Anzeichen einer Magen-Darm-Obstruktion zu erkennen.

 

Die Texte auf dem Blog sind keine medizinischen Ratschläge und ersetzen nicht den Besuch beim Tierarzt.

 

 Dorota Joskowiak

Die Katze leckt ihre Pfote. Die Aufrechterhaltung der Hygiene und die Sauberkeit sind eine sehr wichtige Aktivität für Katzen. Eine Katze, die aufhört zu waschen, fühlt sich wahrscheinlich unwohl.

Kommentare

keine Meinung

Neue Nachricht (Post)